Wie Babybett stellen?

Das Babybett kann am Anfang natürlich im Schlafzimmer neben das Bett der Eltern gestellt werden. Ist die eine Seitenwand entfernt, kann die Mutter jederzeit zum Baby greifen, und es sollte es Hunger bekommen, herausholen. So verkürzt sich der Weg zum Baby und es fühlt sich immer umsorgt.

Da die Babies in den ersten Monaten nicht durchschlafen, ist das ein Plus für die Mutter, da sie nicht immer durch die Wohnung gehen muß, wenn das Baby nach ihr verlangt und daher nicht zu erschöpft wird und an manchen Tagen sogar durchschlafen kann. Auch die Nähe der Mutter läßt das Kind besser schlafen, war es ja 9 Monate mit ihr verbunden.

Ab dem 6. Monat sollte das Babybett schon ins Kinderzimmer gestellt werden. So gewöhnt sich das Kind an das Ritual im Kinderzimmer niedergelegt zu werden und auch dort aufzuwachen. Es ruft nach der Mutter, die entweder mit einem Babyphone oder durch geöffnete Türen mit ihm verbunden ist. Denn Verbindung kann man mit einem Babyphon oder die Türen, die bis zum Kinderzimmer geöffnet gehalten werden, halten.

Im Raum sollte das Babybett nicht zu nah zur Heizung oder zum Fenster gestellt werden. So kann das Kind keinen Zug erwischen oder sich verkühlen. Im Zimmer sollte es immer konstant 18 Grad Celsius betragen, mit Decken und Schlafsäcken kann man verhindern, dass das Baby friert. An einer Seitenwand gesetzt und nicht zu weit von der Türe entfernt ist der beste Platz, so müss die Mutter nicht zu weit in den Raum gehen um das Kind zu beobachten, sollte sie noch einen Blick auf das Kind werfen, bevor sie sich selbst zur Ruhe begibt. Wenn das Baby dann schon größer ist, kann man 2 Gitterstäbe entfernen, sodass das Kind selbständig herauskommen kann und zu seinen Eltern ins Zimmer gehen kann ohne sich zu verletzem oder jemanden zu wecken.

Auch interessant


Kommentare